Mit seinem herben Charme, seiner Weite und Ruhe und seiner ursprünglichen Natur lockt das Fichtelgebirge seit mehr als 200 Jahren Menschen aus Nah und Fern, die sich vom Stress des Alltags erholen wollen. Um diesen einmaligen Landschafts- und Naturraum zu erhalten und als Erholungsgebiet für die Menschen naturverträglich zu entwickeln, wurde das Fichtelgebirge 1990 zum Naturpark erklärt.

Zwischen den Zentren Bayreuth, Hof, Weiden und der tschechischen Stadt Cheb (Eger) gelegen, erstreckt sich das Naturparkgebiet heute über eine Fläche von etwas mehr als 1000 Quadratkilometern.

Es umfasst den gesamten Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge, den nordöstlichen Teil des Landkreises Bayreuth und reicht im Norden bis in den Landkreis Hof, im Süden in den Landkreis Tirschenreuth hinein. 

Ähnlich wie Nationalparks und Biosphärenreservate zählen Naturparks zu den sogenannten Großschutzgebieten. Im Gegensatz zu den Nationalparks, in denen die vom Menschen weitgehend unbeeinflusste Natur geschützt wird, wollen Naturparks die vom Menschen geschaffene Kulturlandschaft erhalten und gleichzeitig die Nutzung durch naturverträgliche Erholung und Tourismus fördern.

Vielfalt in der Natur

Wie ein riesiges Hufeisen liegt die Bergkette des Fichtelgebirges im Nordosten Bayerns. Über 1000 Meter hoch erheben sich Schneeberg und Ochsenkopf, die höchsten Berge Frankens. Aus den urigen Bergwäldern recken sich wilde Felsentürme aus Granit wie von Riesenhand aufgestapelt empor. Vier große Flüsse entspringen diesem Mittelgebirge im Herzen Europas: Main, Eger, Naab und Saale schicken ihr Wasser aus den Bergen des Fichtelgebirges in alle vier Himmelsrichtungen. Geborgen im Innern der bewaldeten Gipfelkette erstreckt sich eine weite, vielfältige Kulturlandschaft. Eingefasst von Äckern und blühenden, kräuterreichen Wiesen liegen beschauliche Dörfer. Schmucke Kleinstädte spiegeln noch immer den Wohlstand wider, der einst durch Erzbergbau und frühe Industrie in das Fichtelgebirge kam. Die harte Arbeit der Menschen und das raue, fast nordische Klima formten eine eigenartig mystische und einzigartig vielfältige Landschaft. Viele Tier- und Pflanzenarten, die andernorts längst verschwunden sind, finden in ihr noch ein Zuhause.

Mehr Infos zum Natur und Artenschutz im Fichtelgebirge gibt es unter:
www.naturpark-fichtelgebirge.org

Tourismus in der Region

Die vielfältige Landschaft bietet sowohl für den Sommerurlaub als auch den Winterurlaub eine immense Fülle an Aktivitäten – für Aktivurlauber, Genießer sowie Familien, aber auch für die nächsten Touren im Wohnmobil oder den anstehenden Wellnesstrip für Zwei. Dem Aktivurlaub im Fichtelgebirge kommt eine besondere Bedeutung zu: Ob Wandern, Radfahren oder Wintersport, vor allem aber in der Natur.

Weitere Infos und touristische Angebote gibt es unter
www.fichtelgebirge.bayern​​​​​​​